Fisher, Jonathan

Jonathan Fisher ist Dozent für Trompete, Flügel- und Waldhorn. Mit 8 Jahren nahm er die Trompete zum ersten Mal in die Hand. Seitdem hat er unzählige Konzerte mit den verschiedensten Besetzungen vor allem im Pop- und Jazz-Bereich gespielt, ist mit dem LandesJugendJazzOrchester Hessen durch die Welt getourt und hat 2011 in Osnabrück ein Jazz-Studium absolviert. Seit 2019 freut er sich an der Musik- und Kunstschule Falkensee unterrichten zu können.
Geller, Dmitry

Dmitry Geller alias Tim Gelo
Nach seinem Studium an der „Jerusalem Rubin Academy“, der „Hanns Eisler Hochschule für Musik“ in Berlin, sowie einem Konzertexamen an der „Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig erhält Dmitry Geller ein Engagement an der Staatsoper Berlin. Durch sein Studium und Arbeit als Trompetenlehrer hat Dmitry vielfältige musikalische, künstlerische und pädagogische Anregungen erhalten, die er vorteilhaft in seine Arbeit integriert. Hinzu kommen Konzerte und Auftritte über viele Jahre als Solo- und Orchestermusiker und seine Arbeit an mehreren Musikeinrichtungen.
Als Trompeter hat er Erfahrungen im musikalischen Aufführen mehrerer Stile und Epochen (Alte und Neue Musik, Klassische Musik, Oper, Pop, Jazz) gesammelt und kann dem Schüler dadurch ein vielfältiges Angebot bereitstellen. Generell arbeitet Dmitry Geller gerne mit Schülern verschiedenen Alters und musikalischer Reife. Die Spanne reicht von absoluten
Anfängern bis hin zu Studierenden im Haupt- und Nebenfach Trompete. Dabei konnte er bis dato viele positive Erfahrungen in der Vorbereitung seiner Schüler auf Konzerte, Auftritte, Aufnahmeprüfungen und Wettbewerben sammeln.
Er achtet darauf, dass der Trompetenunterricht sich nicht auf das Entfalten der technischen Fähigkeiten der Schüler beschränkt, die stilsichere Interpretation ist Ihm genau so wichtig. Hierbei nimmt er bei der Repertoireauswahl Rücksicht auf individuelle Bedürfnisse und unterschiedliche Begabungen der Schüler. Im Vordergrund steht letztlich immer die
ganzheitliche Entwicklung des Schülers.
Neben Jazz und Pop beherrscht Dmitry Geller (Tim Gelo) das klassische Repertoire, das SoloRecitals, Kammermusik und symphonische Musik beinhaltet. In vielen Theatern und
Sinfonieorchestern der Bundesrepublik ist er ein gern gesehener Gast.
www.timgelo.com
Knake, Michael

Michael Knake, geb. in Detmold, studierte Musik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und unterrichtete seitdem Posaune, Trompete und Euphonium an den Musikschulen in Tempelhof-Schöneberg, Blankenfelde und Friedenau. Er ist Mitglied des Berliner Blechbläserensembles Hauptstadtblech und konzertiert mit Orchestern wie der Kammerakademie Potsdam oder dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt. Seit seiner Ausbildung als Lehrer der Alexandertechnik widmet er sich insbesondere den Themen Atmung, Haltung und Auftrittstraining. Er arbeitet an diesen Aspekten mit Musikern und Klangkörpern wie Orchestern oder Bläserensembles.
Michael Knake ist Bläserbeauftragter der ev. Kirche in Berlin-Nordost und Dirigent des Blasorchesters Windspiel in Schöneberg. An der Musik- und Kunstschule Havelland ist er zuständig für Bläserunterricht und die Arbeit mit Bläserklassen im Rahmen des Programms "Kultur macht STARK".
Lipke, Christoph

Christoph Lipke ist gebürtiger Uckermärker und besuchte die Musik- und Kunstschule in Schwedt. Nach dem Abitur wurde er Musiksoldat der Bundeswehr in Neubrandenburg. Im Anschluss daran folgte ein Schulmusikstudium an der Universität Potsdam.
Seit 2008 ist Herr Lipke als Lehrer für Blechblasinstrumente und seit 2018 Regionalleiter östliches Havelland. Hier leitet er auch die Blasorchester "Brasselbande" und "Jugendblasorchester Havelland".
Darüber hinaus ist er 2. Dirigent und Registerleiter im Landesjugendblasorchester Brandenburg.
Zipp, Otwin

Otwin Zipp begann seine musikalische Laufbahn als Kirchenmusiker – bereits als 11jähriger spielte er die Kirchenorgel in seinem Heimatort Beindersheim in der Pfalz.
Er studierte Kirchenmusik und Orchestermusik in Speyer, Mainz und Mannheim und wurde Stipendiat der rheinland-pfälzischen Musikstiftung Villa musica.
Durch Workshops mit Peter Herbolzheimer und Herb Geller wurde sein Interesse für den Jazz geweckt, und als Musiker des Capital Dance Orchestra und der Rias Big Band spielte er u. a. mit Nina Hagen, Jochen Kowalski, James Morrison und Robbie Williams.
Als Theatermusiker wirkte er bei vielen erfolgreichen Berliner Produktionen mit, darunter „Cabaret“ in der Bar jeder Vernunft und „Die Dreigroschenoper“ unter der Regie von Robert Wilson am Berliner Ensemble.
Sein Instrumentarium umfasst diverse Posaunen, Bariton, Tuba, Klavier, Orgel und Kontrabass.
www.otwin-zipp.de