Teilnehmer*innen Jugend musiziert 2022
Duo Klavier und ein Blasinstrument

Amelie Erler/Klarinette
Gabriel Conrad Schulz/Klavier

Theresa Höbig/Waldhorn
Natalie Frakowiak/Klavier

Charlotte Lau/Klavier
Clemens Krug/Trompete

Johanna Wichmann/Flöte
Lotte Lisbeth Schulze/Klavier

Anouk Nietz/Klavier
Owen Pickrahn/Klarinette

Klavier Kammermusik

Anne Marie Kunhenn/Waldhorn
Tabea Weiche/Violine
Justus Führlich/Klavier

Lilian Bärbel Himburg/Klavier
Isabelle Oktavia Gross/Violine
Anton Niklas Weiche/Violoncello

Philipp Haase/Waldhorn
Sophia Haase/Violine
Levi Venzke/Violoncello
Maryna Kyselova/Klavier
Carl Buttgereit/Saxophon

Stella Pulsack/Klavier
Luise Venzke/Violine
Isabel Rösner/Violoncello

Jette Sievert/Violoncello
Adelina Edelberg/Klavier
Ida Buff/Violine

Shirin Müller/Klavier
Luise Venzke/Violine
Annika Friedrich/Violine

Laura Siegert/Klavier
Marthe Krettek/Violine
Theresa Charlotte Schaak/Violoncello

Konrad Haase/Violoncello
Franziska Dicken/Violine
Emil Wilhelm Reim/Klavier

Akkordeon Solo

E. Mende

Gesang Pop Solo

Quirin Schuldt

Marilena Hegewald

Henriette Hegewald

Marie Grundmann

Anika Sievers

Leela Missfelder

Ava Kilian

Streichinstrument Solo

Käthe Krettek/Violoncello

Albert Miller/Violoncello

Raphael Markgraf/Violoncello

Tilda Büngener/Violoncello

Jakob Giese/Violoncello

Vokal-Ensemble

Klara Dittel
Martha Freisinger
Hans Gawendowicz
Alexander Wagner
Norbert Wahnsiedler/Klavier


Infos und Ausschreibung


Das sind die Termine für Jugend musiziert 2022

11./12. Februar 2022 in Rathenow und Falkensee Regionalwettbewerb West des Landes Brandenburg

24.-26. März 2022 in Frankfurt/Oder Landeswettbewerb des Landes Brandenburg

2.-9. Juni 2022 in Oldenburg Bundeswettbewerb

Infos, Zeitpläne und Ergebnisse finden Sie hier: www.jumu-bb.de

Anmeldeschluss für die Teilnahme an “Jugend musiziert“ ist in jedem Jahr der 15. November.
Je nach Alter wird ein selbstgewähltes Vorspielprogramm zwischen 6 und 30 Minuten mit Musik aus verschiedenen Epochen erwartet.

„Jugend musiziert“ ist der größte und renommierteste Nachwuchswettbewerb der musikalischen Breiten- wie Spitzenförderung in Deutschland.

Solowertungen gibt es im Jahr 2022 für Streichinstrumente, Akkordeon, Schlagzeug und Gesang (Pop). Zudem sind als Ensemblewertungen ausgeschrieben: Klavier-Kammermusik, Duo Klavier und ein Blasinstrument, Vokalensemble, Zupfensemble, Harfenensemble, Besondere Instrumente und Alte Musik.
Jugend musiziert

Hier werden musikalische Talente entdeckt und Karrieren gestartet: Seit über 60 Jahren ist "Jugend musiziert" der bedeutendste musikalische Nachwuchswettbewerb in Deutschland.
Neben dem Fördergedanken für junge Musiker steht die künstlerische Standortbestimmung im Vordergrund: "Jugend musiziert" soll motivieren, Herausforderung und Orientierung sein und Erfolgserlebnisse vermitteln. Auch die Erfahrungen beim gemeinsamen Musizieren, die Präsentation eines Musikwerkes auf der Konzertbühne vor einer Jury und vor Publikum zählen dazu. So vermittelt "Jugend musiziert" wichtige Anregungen für den eigenen musikalischen Lebensweg.
Mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche haben bisher an "Jugend musiziert" teilgenommen. Viele Male debütierten hier junge Musiktalente, die heute zum Teil international bekannte Stars sind.

Vom 18. - 21. März 2021 fand der gemeinsame Regional- und Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Land Brandenburg statt. Die Wertunngsspiele wurden im Land Brandenburg verteilt: In Schwedt/Oder, Potsdam, Falkensee, Bernau und Cottbus. Die Bands treffen sich erst im Sommer in Finsterwalde und Elsterwerda.
Die meisten Teilnehmer kamen aus dem Havelland: 61 junge Musiker hatten sich trotz schwieriger Bedingungen wie Schulschließung, Online-Coaching und längerem Verbot für Gesang und Blasinstrumente darauf vorbereitet.
Die Altersgruppen I und II traten nicht in Präsenz an, sondern hatten ihre digitalen Beiträge hochgeladen, die dann zu den ursprünglich geplanten Auftrittszeiten von den Jurys begutachtet und bewertet wurden.
Der diesjährige Wettbewerb hatte wenig mit dem zu tun, was man sonst bei „Jugend musiziert“ kennt: Kein großes Musiktreffen, kein Publikum, keine Abschlussveranstaltung, kein Siegertreppchen auf der großen Bühne, keine Stadt voller Musiker.
In Falkensee fanden die Wertungen an vier Tagen von Donnerstag bis Sonntag im Kammermusiksaal in der Poststraße 15 und im Konzertsaal Gleis 5 statt.
Durch medizinisches Personal wurden täglich Corona-Schnell-Tests durchgeführt, es gab ein spezielles Hygienekonzept. Die Teilnehmer wurde zeitlich extrem versetzt und traten nur mit großem Abstand und langen dazwischen liegenden Lüftungspausen auf. Es war eine große organisatorische Herausforderung, die sehr dankbar von den Jugendlichen und ihren Eltern aufgenommen wurde.