Becker, Heike

Ich bin in Schwerin aufgewachsen und begann meine musikalische Ausbildung zunächst auf der klassischen Gitarre. Im Alter von 16 Jahren entdeckte ich, begeistert von
Rockmusik, die E-Gitarre für mich. Ich gründete mit Freunden meine erste Band und
begann in der Jazz- und Funkcombo des Konservatoriums Schwerin zu spielen. Hier
erkannte ich meine Vorliebe für Rhythmus und Groove und wechselte zum E-Bass. Im Jahr 2004 zog ich nach Berlin und begann an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" sowie am Jazz-Institut Berlin E-Bass zu studieren. 2009 schloss ich mein Studium als
Diplom-Instrumentalpädagogin ab. Seither bin ich als freiberufliche Musikerin und
Instrumentallehrerin tätig. An der Musik- und Kunstschule Havelland unterrichte ich
Gitarre, E-Gitarre und E-Bass. Neben der fundierten Vermittlung von musikalischen und instrumentaltechnischen Grundlagen stehen für mich auch die musikalischen Wünsche und Interessen der Schüler im Vordergrund. Das gemeinsame Musizieren von Lehrer und Schüler bzw. mehreren Schülern (im Gruppenunterricht) ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, denn es schult das Gehör, das Rhythmusgefühl und bereitet auf das Spielen in einer Band oder einem Ensemble vor.
Cordes, Daniel

Ich habe in Berlin an der Hochschule der Künste Kontrabass studiert, im Fachbereich Jazz, bei Sigi Busch, aber auch bei vielen anderen tollen Lehrern, die mir sehr viel über Musik beigebracht haben. Einiges von dem und auch davon, was ich seither gelernt und erfahren habe, möchte ich an meine Schüler weiter geben, egal, ob sie Anfänger oder Fortgeschrittene, Jugendliche oder Erwachsene sind. Der Bass ist ein Instrument, in dem sich harmonisches Fundament, Rhytmische Struktur und melodische Fantasie begegnen, ein Instrument, in dem daher eine enorme Kraft steckt, das aber trotzdem recht leicht zu erlernen ist, so dass man schnell an den Punkt kommen kann, mit anderen zusammen Musik zu machen, und darin liegt für mich der eigentliche Zauber von Musik, im gemeinsamen Erlebnis, im Miteinander....
Meine Theoriekurse beschäftigen sich mit Notenkenntnis, dem Erfassen von Intervallen und Akkorden (ja, wir singen viel - keine Angst davor...) und dem Begreifen der Systematik von Tonleitern, dem Aufbau von Akkorden, dem Verständnis von Rhythmus mit und ohne Noten. Dabei ist es mir wichtig, dass jeder dort abgeholt wird, wo er/sie steht und da hinkommt, wo er/sie hin will, durch ganz einfaches gemeinsames Üben und Erfahren von Theorie in Praxis....wir brauchen nur ein Klavier, unsere Ohren und einen Notizblock.
Vogt, Hartmut

• arbeitet seit 1991 an der Musik- und Kunstschule Havelland
• unterrichtet Konzert-, E- und Bassgitarre in Ketzin